500 Jahre Reformation – Martin Luther

Zum Reformationsjahr

Ramelow_Münze
Selbst Thüringens Ministerpräsident Herr Bodo Ramelow ist begeistert von der Luther-Silbermedaille.

Exklusiv in Schmalkalden die Luthermedaille

Zum 500. Mal jährt sich am 31.10.2017 die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung nach, an die Schlosskirche in Wittenberg schlug. Die EuroMint GmbH begleitet dieses Jubiläum mit einer exklusiven Sonderedition „500 Jahre Reformation“.

Diese Medaille zeigt auf der Vorderseite das Portrait von Martin Luther als „Junker Jörg“ nach einem Bild von Lucas Cranach dem Älteren. Als „Junker Jörg“ lebte Martin Luther 1521/1522 inkognito auf der Wartburg und übersetzte im Herbst 1521 das Neue Testament in die deutsche Sprache. Die Inschrift nennt Geburts- und Todesjahr des deutschen Reformators „1483-1546“.

Auf der Rückseite der Medaille ist die Lutherrose abgebildet. Sie ist ein Symbol der evangelisch-lutherischen Kirchen und war das Siegel, das Martin Luther ab 1530 für seinen Briefverkehr verwendete. Das Vorbild für dieses Siegel findet sich im Löwen- und Papageien-Fenster der Augustinerkirche des Augustinerklosters zu Erfurt, in dem Martin Luther zwischen 1505 und 1512 als Augustinermönch gelebt hat.

Mit dem auf der Rückseite aufgeprägten Punzierungszeichen EM999 garantiert der Hersteller für die Echtheit des Edelmetalls.

Auch Schmalkalden feiert als Lutherstadt dieses 500-jährige Jubiläum. Deshalb hat sich die VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG bemüht, diese Sonderprägung vor Ort exklusiv anbieten zu können.

Diese Sonderprägung im Hochrelief aus 9999er Feinsilber (15 g, 35 mm, handpatiniert) wurde deutschlandweit auf 2017 Stück limitiert. Sie wird in einer Edelholzschatulle 69,00 € in den VR-Bank-Filialen Schmalkalden Judengasse 9 und Neuer Teich 2 angeboten.

Quelle: https://www.vr-lokalportal.de/wir-fuer-sie/aktuelles-regionales/aktionen/luthermedaille.html

 

Copyright 2017 EuroMint GmbH Verstanden